KM: UNNÖTIGE NIEDERLAGE

Gegen die SPG Mieminger Plateau setzte es eine ebenso späte wie unnötige 1:2-Niederlage.

Es war eine Partie wie verhext. Konnte man in den letzten Wochen noch von einem Aufwärtstrend und AbstiegsKAMPF sprechen, so war von diesen Eigenschaften im ersten Spiel nach Pfingsten nicht mehr viel übrig.

Man fand von Beginn an nicht in die Partie und bettelte fast im Minutentakt um Tore. Einzig unsere Verteidigung konnte das, obwohl sie vom Rest im Stich gelassen wurde verhindern. Vollkommen entgegen des Spielverlaufs geht der FCTZ in Führung. Johannes Bichler zieht aus knapp 30 Metern ab und überrascht den weit vor dem Tor stehenden gegnerischen Torwart. In der 24. Minute musste unser Spielmacher Luca Vinciguerra verletzt (Cut über dem rechten Auge) ausgewechselt werden und das brachte unseren Motor noch mehr ins Stottern. Mit größter Mühe hielt man den 1:0-Vorsprung bis zur Halbzeit, doch auch nach dem Seitentausch sollte sich an unserer Einstellung nichts ändern.

In der 57. Minute war es dann so weit und die Gäste nutzten eine ihrer zahlreichen Chancen zum Ausgleichstreffer. Nach einem Sololauf über den halben Platz kann auch die Verteidigung nichts mehr machen und so steht es 1:1. Im Fünf-Minuten-Takt wurde es vor unserem Tor gefährlich und in die andere Richtung ging nichts mehr. Ein Schuss von Mathias Leitner blieb die einzig nennenswerte Aktion. In der 86. Minute trifft die SPG Mieminger Plateau sehenswert zum entscheidenden 2:1.

Fazit: Alles in allem war es eine vermeidbare Niederlage, denn mit dem Kampf der vergangenen Wochen wäre hier alles leicht möglich gewesen. 

Kontakt

FC Tiroler Zugspitze

 

 

blau-weiß-schwarz forever...